Mobility

Mobility

Mobility

Mobility wird als kleine Schwester vom Agility bezeichnet.

Es kommt ebenfalls, wie das Agility, aus England und wurde 1990 in der Schweiz letztentlich ins Leben gerufen.

Mobility ist hierzulande noch nicht so weit verbreitet. Schade eigentlich, da es wirklich jeden anspricht. Im Agility werden nur wendige und pfiffige Menschen und Hunde geladen. Nicht so bei Mobility, dort ist jeder willkommen, ob alt, jung, dick, dünn, flink oder gemächlich.

Bei diesem Sport wird hauptsächlich Kopf, Körper und die Beziehung zu Ihren Hund gefördert. Es wird bei uns jedes Thema einmal angesprochen, dh. Grundkommandos, Geschicklichkeitsspiele und Gerätesport und das alles auf den einzelnen abgestimmt.

Wir würden uns freuen, wenn sich mehr Leute dazu entschließen würde ihren Hund einmal in der Woche so richtig zu fördern und zu fordern.